Homemade-Grundlagenforschungs-Camp #1

Ich freu mich, zu der ersten Homemade Forschungswoche einzuladen:

Ort: [ a n y m a ] ,
Fonderie 8c, 1700 Fribourg
Datum: 25. Mai 2007 - 2. Juni 2007
(Pfingsten + die Woche darauf)

Keine Workshops für Anfänger, sondern freie Austausch- und Experimentierplatformen für “erfahrene” Homemader.
Ein internationaler Fach-Kongress der Elite der Do-It-Yourself Szene, sozusagen … ;-)

[ >>> ]

Michael Egger


Photos: Charlotte Walker

  • geboren am 12. Januar 1974 in Brugg
  •  
  • Primarschule in Wattwil
  • Kantonsschule in Wattwil, Matura Typus C 1993
  • 1996-1997 Lehramtskurs, Rorschach
  •  
  • Diplomarbeit: Unterrichtshilfe zur Durchführung von Videoprojekten mit Kindern (Videowerkstatt, 1997, Bernet Verlag, 9304 Bernhardzell).
  •  
  • Autodidaktische elektrotechnische Fortbildung.
  • seit 1998 Freischaffend als Videokünstler, Pädagoge, Programmierer, Grafiker
  • Entwickelt eigene massgeschneiderte Hard- und Software auf der Basis von Max/softVNS für musikalischen Live-Video-Ansatz und interaktive VideoInstallationen.
  • Mitbegründer von [ a n y m a ]

  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für mechatronische Kunst (SGMK)

Auszeichnungen

  • 2011 Werbeitrag “Neue Medien” des Migros Kulturprozent für den Synkie
  • 2008 Werbeitrag “Neue Medien” des Migros Kulturprozent für den Videobass
  • 2006 Kunstpreis der Stadt Fribourg für das Projekt “StreeTV Fribourg”
  • 1997 Kulturpreis Pädagogische Hochschule Rorschach für “kulTV”

Curriculum vitae

2018

  • Konzerte mit SYNKIE und Biblioteq Mdulair, u.a in Basel (Klingental), Lausenne (node festival), Genf (Cave12)
  • “Noces de Porcelaine”, audiovisuelle Installation mit Noémi Handrick, Fondation Bruckner, Genf
  • “SchulTV”, TV Projektwochen in Adliswil und Oberengstringen
  • Verantwortlich für Videotechnik am Belluard Bollwerk International
  • Dozent für “Jitter” und “Physical Computing” an der ZHdK, Zürich

2017

  • “Turn Out”, Live Videoprojektion, mit Cie Fabienne Berger und Hubeskyla, Fribourg
  • “Vertical Fougères”, Lichtdesign und Performance, Zofia Klyta-Lacombe, Genève
  • “SchulTV”, TV Projektwochen in Oberengstringen, Zürich, Dübendorf und Volketswil
  • Visuals für “Horizon Liquide”, u.a. Case à Chocs, Neuchâtel und Jazzfestival Montreux
  • Konzerte mit SYNKIE und Biblioteq Mdulair, u.a in Kiev, Warschau, Gdansk, Berlin und Bruxelles
  • Konzeption und Herstellung von Hörstationen in Bushaltestellen für den Nouveau-Monde, Fribourg
  • Konzeption und Herstellung einer Super 8 Projektor-Attrappe für “Quitter la Terre”, Lausanne
  • “Oktober Im Mai”, Videoprojektionen fürs Bühnenbild, Chössi-Theater, Lichtensteig
  • Entwicklung interaktiver Installationen für die FAO am Gout&Terroirs, Bulle
  • Dozent für “Jitter” und “Physical Computing” an der ZHdK, Zürich

2016

  • Videotechnik für die Freiburger Oper und das Belluard Bollwerk International
  • “Mozart Al Dente” - Leitung Videogruppe, Gymnasium Hofwil, Münchenbuchsee
  • Konzerte mit SYNKIE u.a im CERN, Genf und Modulardays Langenthal
  • Visuals für “Horizon Liquide”, Schaffhausen, Biel, Fribourg, Lausanne
  • “Huld und Schuld”, Bühnenbild und Videoprojektionen, Kantonschule Wattwil
  • Ausstellungstechnik für “POESIE”, La semaine de la lecture, Fribourg und Römermuseen Avenches und Vallon
  • “SchulTV” , 3 Projektwochen in Oberengstringen
  • Konzert mit “Steve Octane Trio” im Rahmen des Tinguely-Jubiläums, Marly
  • Residenz in “Fatal Ego Factory”, Saint-Genou (FR)
  • Residenz, Talk und Performance Cirkulacija2, Ljublijana

2015

  • Videotechnik für die Freiburger Oper und das Belluard Bollwerk International
  • SchulTV, 2 TV Projekte in Bülach und Dietikon
  • “Pas grand chose plutôt que rien” - Interaktive Performance. Entwicklung Hard und Software. Arsenic Lausanne & Grütli Genève”
  • Konzert mit Steve Octane Trio, Le Port Fribourg
  • “Gestes Ephémères” an der WIM Basel
  • Dozent “Physical Computing” an der ZHdK, Zürich
  • Entwicklung de Videozither
  • Videoperformance mit Cie Fabienne Berger und Hubeskyla, Nuithonie Fribourg

2014

  • Videotechnik für die Freiburger Oper
  • SchulTV, 4 TV Projekte in Oberengstringen und Volketswil
  • “Tell a Crime Story”, Multimedia-Film-Theaterstück mit der Kantonsschule und dem Chössi Theater im Kino Passerelle Wattwil
  • “Le bouquet de chagall”, Dokumentarfilm über eine kleine Glasmalerei von Marc Chagall für das Vitromusée Romont
  • Konzert mit Jorge Sánchez-Chiong und Thomas Peter: Analog visuals an der Architektur Biennale in Venedig, Palazzo Trevisan
  • Konzert mit Alys Hubek am Paleo Festival, Nyon
  • “33t”, Licht, Bühne und Live Video, Espace Nuithonie Fribourg
  • Synkie, Analog visuals labor am Lausanne underground film festival (LUFF)

2013

  • Analog Visuals Labor @ Modular Days, Langenthal
  • Bühnenbild, Theatermusik und Licht für “Many to Many” - Theater MIMITO, Luzern, Bern und Wil
  • Konzert mit Alys Hubek am Belluard Bollwerk International
  • Downhill - Audiovisuelle Konzerte zum 500 Jahr Jubiläum Appenzell in der Eidgenossenschaft
  • SchulTV Oberengstringen
  • Steve Octane Trio, Konzerte an der Kulturnacht Solothurn 2014
  • BlickfelderTV - Interaktives TV am Blickfelder Festival, Gessnerallee, Zürich
  • Les rois de la mare” - Austellung über Lurche - Museographie, Technik und Programmierung, Centre ProNatura, Champs-Pittet
  • Videotechnik für das Belluard Belluard International und die Freiburger Oper
  • Dozent “MAX/MSP/jitter” und “Physical Computing” an der ZHdK, Zürich

2012

  • Ausstellung Synkie, VideoBass und Code Zed - Taktung Festival Zürich
  • Mitorganisation und technische Leitung “Jardin Aux Betteraves“, Fribourg
  • Videotechnik Festival Belluard Bollwerk International
  • “SchulTV”, TV-Projekte in Bauma, Volketswil und Rümlang
  • Konzerte mit Gestes Ephémères in Cinema Club Pully, Centre Pasquart Bienne, Kunstnacht Konstanz, Vitromusée Romont, InsubMeta Orchestra Belluard Fribourg
  • Videobass mit Hubeskyla - Frison - Fribourg, Yashas Shetty - Videoex Zürich, Naïma in Fribourg, Grand Reportage Ensemble - Bikinitest - La Chaux de Fonds
  • Performances mit dem Synkie & Analog Visuals Labor, unter anderem an den Modular Days Langenthal, Frison Fribourg, HSB Berlin, Taktung Festival Zürich
  • Mitarbeit Ausstellungskonzept und Realisierung der Austellung “Fledermäuse” im Centre ProNatura Yverdon-Champs-Pittet
  • Videotechnik für die Freiburger Oper
  • Lehrauftrag “Sensorik und Interaktion” am Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) der Zürcher Hochschule der Künste (zhdk)

2011

  • Konzerte mit Yashas Shetty am Experimenta Film Festival, Bangalore, India
  • Gastdozent “Live Video” - Srishti School of Art, Design and Technology, Bangalore India
  • Präsentationsreihe über den Videobass in New York, unter anderem in Harvestworks, Eyebeam, ITP, New York University und School of Visual Arts
  • Videotechnik Festival Belluard Bollwerk International
  • “SchulTV”, TV-Projekt in Brütten, sowie “HaiTV”, TV Projekt am Theaterhaus Gessnerallee in Zürich
  • Entwicklung und Bau vom Videobass 3.0 - die neuste Generation des preisgekrönten Videoinstruments
  • Performance mit Synkie, Analog Visuals Labor am Electron Festival, Genf
  • Konzerte “Gestes Ephémères” mit Gérald Zbinden (guit), Harald Kimmig (violon), Daniel Studer (bass), Woitek Klakla (painting), Maïté Colin (videobass)
  • Musik für “home is where you are happy”, Theater Mimito, Südpol Luzern
  • Lehrbeauftragter “Jitter” - Zürcher Hochschule der Künste
  • Mitarbeit Ausstellungskonzept und Realisierung der Austellung “Regenwurm” im Centre ProNatura Yverdon-Champs-Pittet
  • Videotechnik für die Freiburger Oper

2010

  • Präsentation des SYNKIE am Festival Obsolescence, La Générale, Paris
  • Videotechnik für “Jeanmaire - une fable suisse”, theâtre l’Organon
  • Austellung des Synkie und live analog visuals mit Flo Kaufmann zu Bruno Spoerri & electric risk, Shift Festival Basel
  • Lehrauftrag “Sensorik und Interaktion” am Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) der Zürcher Hochschule der Künste (zhdk)
  • Konzert mit Naïma, Olivier Nussbaum (bass), Size (electronics), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix), Festival Belluard Bollwerk International
  • Verantwortlich für Videotechnik am Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg
  • Konzerte “Gestes Ephémères” mit Gérald Zbinden (guit), Woitek Klakla (painting), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix) zur Finissage der Visarte-Fribourg 2010 und im Mehrspurclub Zürich
  • “Batiment K”, Interaktive Videoinstallation am Festival platform:#8, Tübingen
  • “SchulTV”, TV-Projekt Oberstufe Hedingen, Winterthur und Wetzikon
  • Entwicklung Motorensteuerung für V.O.C.A.L, Hauert/Reichmuth. Museum Tinguely Basel.
  • Videotechnik, Livevideo und Karaokesänger für “Poland Polas“, Regie Sarah-Maria Bürgin. Roxy Theater Birsfelden, Tojo Bern
  • “CityTV”, TV-Projekt an der Winterakademie 2010, Gessneralle Fribourg
  • Dokumentationsvideo für Cod.Act
  • Videotechnik für die Freiburger Oper

2009

  • Entwicklung des “Synkie” - modulares analoges Videoeffektsystem
  • Interaktive Videoinstallation “Batiment K”, in der Galerie Fribourg Nord
  • Beleuchtungskonzept und Ausführung für “La Crêperie”, Neuchâtel
  • Konzerte mit Naïma, Olivier Nussbaum (bass), Size (electronics), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix), Le Locle/ Moutier
  • DVD Werkbeiträge Digitale Kultur des Migros Kulturprozent
  • Konzert “Kühlturm” mit Stefan Baumann (cello), Roman Glaser (flute), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix)
  • Konzert “Gestes Ephémères” mit Gérald Zbinden (guit), Cristy Doran (guit), Woitek Klakla (painting), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix)
  • Organisation, künstlerische und technische Leitung des “Festival des 10 ans de [ a n y m a ]”. Fribourg
  • Gesamtkonzept visuelle Animation am Stonehill Festival Alterswil. Diverse Videoinstallationen & Live Visuals
  • Verantwortlich für Videotechnik am Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg
  • Entwicklung portabler Audioplayer für DaMotus!
  • Konzerte mit “Fisch mit Tollwut” in St. Gallen, Contone, Fribourg. Tito Plaza (guit/voc), Michael Egger (guit/voc)
  • CH-Tournee mit “Ballroom“, die musikalisch-visuelle Invasion vom Lande. Mit Goran Kovacevic (Acc), Fa Ventilato (electronics), Carlo Lorenzi (drums), Patrick Kessler (bass), Stefan Baumann (cello), Maïté Colin (videobass), Michael Egger (videomix)
  • Fachkraft Video an der Hochschule Luzern
  • Leitung “ichTV” - TV Workshop an der Winterakademie 4, Theater an der Parkaue Berlin / Theaterhauss Gessnerallee Zürich
  • Entwicklung eines Lichtpultes auf Basis des uDMX

2008

  • Werbeitrag “Neue Medien” des Migros Kulturprozent für die Weiterentwicklung und Dokumentation des Videobass
  • Konzert (video) mit “Homemade-Labor”, Les Digitales 08, La Chaux-de-Fonds
  • “BuskersTV08″, TV-Projekt mit Jugendlichen im Rahmen des Buskers Festival, Bern
  • Technische Umsetzung der Ausstellung “Deep Play” von Harun Farocki, BBI Fribourg
  • Verantwortlich für Videotechnik am Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg
  • Improvisationskonzert (video) am Festival dBâle des elektronischen Studios Basel, mit Thomas Peter & Maïté Colin
  • Konzeption & technische Umsetzung Videoprojektionen für die Ausstellung “Naga - Schmuck und Asche” im Völkerkundemuseum der Universität Zürich.
  • Organisator “HomeMade Forschungswoche 2008″
  • “Milch Und Champagner” - ein Filmprojekt der Kantonsschule Trogen. Leitung, Director of Photography, Schnitt.
  • Betreung von TelOOge - ein Quartierfernsehen in Fribourg
  • Jubiläumskonzert (video) mit “Ramblin Bomber”, Bikinitest, La-Chaux-de-Fonds
  • Workshop SUPSITV - Gastdozent an der SUPSI, Lugano

2007

  • Mitglied der Jury Kunstpreis der Stadt Freiburg 2008
  • Vortrag und Austellung am diy* Festival, Dynamo, Zürich
  • “Oengel - joli chez soi pour tous”, Performances zur Wiedereröffnung des Theaters “Merlan - scène nationale”, Marseille (mit Nicolas Galeazzi, Beatrice Fleischlin, Thomas Friese und Maïté Colin)
  • Konzeption, Programmierung und technische Umsetzung der Photoausstellung “Schamanen der nördlichen Magar” im Völkerkundemuseum der Universität Zürich (14 Projektionen)
  • “SpotTV”, TV-Projekt mit Jugendlichen im Rahmen von SPOT Schweizer Theaterfestival für junges Publikum, Fribourg
  • “BuskersTV”, TV-Projekt mit Jugendlichen im Rahmen des Buskers Festival, Bern
  • Konzeption, Dreharbeiten und technische Umsetzung der Ausstellung “Chagall - les couleurs de l’amour”, Vitromusée Romont
  • Verantwortlich für Videotechnik am Festival Belluard Bollwerk International, Fribourg
  • Entwicklung des “gnusb” - Open Source USB Sensor Board, Workshop im Rahmen von “Homemade-Labor” des Migros Kulturprozent, Romainmôtier
  • Juratournee mit “Grand Reportage Ensemble”
  • Organisator “HomeMade Forschungswoche 2007″
  • Kunstpreis der Stadt Fribourg für das Projekt “StreeTV Fribourg” - ein Strassenfernsehen in drei Quartieren der Stadt
  • “Bershow481″ - TV Projekt mit Jugendlichen, Fribourg
  • 2 Konzerte (video) am SehnsOhr Festival der Werkstatt für improvisierte Musik Bern, mit Gérald Zbinden, Hans Burgener, Markus Lauterbach, Maïté Colin und Woitek Klakla
  • Verantworlich für die Videotechnik am Internationalen Filmfestival Fribourg
  • Konzert (video) mit Olivier Nussbaum zur Vernissage des Romans “Train fantôme” von David Collin

2006

  • Gastdozent für jitter, Max/MSP an der Hochschule der Künste, Bern
  • Videotechnik und Live-Video für “Kero Sync Ants”, Fribourg
  • Videotechnik für daMotus!, Fribourg
  • Leitung Videotechnik für das “Festival de la Bâtie” in Genf
  • STREETV - Strassenfernsehen mit Erwachsenen in Genf
  • Konzerte und Videoinstallationen im Rahmen des Projekts “Homemade - Labor für Musik und Medien” des Migros Kulturprozents. In La-Chaux-de-Fonds, Solothurn, Zürich und Glarus
  • Entwicklung des Videomonochords.
  • Leitung Videotechnik für das FIFF Internationales Filmfestival Freiburg
  • Entwicklung des uDMX, das kleinste USB-DMX Interface der Welt
  • Entwicklung des Lumo-Dimmers, 16 Kanal Lichtsteuerung für anyaffair, Basel

2005

  • Weiterentwicklung des Videobass, Entwicklung eines 3d-Joysticks für die Live-Video-Manipulation sowie anderer USB-Controller
  • Leitung Videotechnik für den Bundespresseball, Berlin
  • BrüllTV, TV-Projekt mit Jugendlichen in Herblingen, Schaffhausen
  • ZAK - Gestes éphémères. Diverse Improvisationskonzerte (Musik, Malerei, Video) in Fribourg, Bern, Romainmôtier, mit Gérald Zbinden, Woitek Klakla, Maïté Colin u.a.
  • STREETV, Strassen-Fernsehen in Genf
  • Leitung Videotechnik, Festival Belluard Bollwerk International BBI, Fribourg
  • Residenz in Romainmôtier, im Rahmen des Projekts “Homemade - Labor für Musik und Medien” des Migros Kulturprozents. Mit anyaffair, Bruno Spoerri, Norbert Möslang, elixir, Andres Bosshard, Uwe Schüler, Strotter Inst…
  • docReactor, interaktive Videoinstallation für das Festival Science et Cité, Fribourg
  • ReleaseTV, TV-Projekt mit Jugendlichen, Fribourg
  • Festival des 10 ans du Nouveau Monde, Videoinstallationen und Live-Video unter anderem mit K, Puppetmastaz, Serge Teyssot-Gay (Noir Désir) & Khaled Al Jaramani
  • Aufnahmen & Konzert mit Gérald Zbinden, Marcel Papaux, Maïté Colin und Daunik Lazro , Ebullition Bulle
  • Live-Video für “öNGEL - schöner Wohnen für alle”, Gaststube perf°rmance, Rote Fabrik Zürich und dieTheater Wien
  • Leitung Videotechnik für das FIFF Internationales Filmfestival Freiburg

2004

  • Entwickelt Live Cut, ein Multikamera Editor für Final Cut Pro
  • Leitung Workshop “Tanz & Video”, Festival Media Arts / Infiltrations digitales, Bruxelles für Contredanse
  • Technischer Leiter für Gob Squad - Room Service, Mannheim
  • “Beckett’s Dancing Hall”, Compagnie Frl. Rasch - Video (Konzept&Ausführung) - Fribourg (BBI), Genf (Bâtie) und Paris (Centre Culturel Suisse)
  • UMWELT 3 - Festival Fruits de Mhère - Improvisationskonzert mit Maïté Colin, Ninh Lê Quan, Etienne Caire, Florent Haladjian, Patricia Kuypers - Brassy, Frankreich
  • STREETV, TV-Projekt mit Jugendlichen im Rahmen von “Les Yeux de la Ville”, Genf
  • Leitung Videotechnik, Festival Belluard Bollwerk International BBI, Fribourg
  • EGOBOOST - Videoinstallation mit Noël Dernesch, Galerie Artrepco, Zürich
  • i^n an der Videoex, Zürich - mit Maïté Colin (video-bass), Stefan Baumann (cello&electr.), Andi Isler (drums)
  • “Exposing the Audience”, Gruppenaustellung mit Sandi Paucic, Martin Wigger, Noël Dernesch, Galerie K3, Zürich
  • Visuals: Festival du Nouveau Monde, Fribourg, (u.a mit Handsome Hank And His Lonesome Boys, Reverend Beat-Man, Wonderspleen, Harald Haerter & Marcel Papaux, Tasteless)
  • BlickfelderTV, TV-Projekt mit Kindern am Blickfelder Theater Festival, Zürich
  • CodeZed - Interaktive Videoinstallation - Fribourg
  • Visuals am R.A.R.E 04, Reitschule Bern
  • Videotechnik “La Nuit Radieuse” - Theaterstück über Le Corbusier, Moncor, Fribourg

2003

  • Entwickelt den Video Bass, ein Video-Rythmus-Instrument
  • Bershow-Live, TV-Projekt mit Jugendlichen, Fribourg
  • Kameramann für “Journeys with Tibetan Medecine“, Dokumentarfilm über tibetische Medizin, Polen, Litauen, Russland
  • Referat “Video als Musikinstrument” & Konzert, Fortalice Intuitive Art Festival, Zamosc (Polen)
  • Referent “Live-Video” und Videotechnik für die Abschlussproduktion eines theaterpädagogischen Weiterbildungskurses in Bozen (Italien)
  • Leitung Videotechnik, Festival Belluard Bollwerk International BBI, Fribourg
  • i^n meets Messiaen, Gare du Nord Basel, Volkshaus Biel
  • Improvisationskonzert am Fri-Son Jubilée mit Gérald Zbinden, Marcel Papaux, Lê Quan Ninh, und Maïté Colin - Fribourg

2002

  • «Selbstbedienung», Videoinstallation mit Noël Dernesch. Gezeigt im Kornhaus Bern und im EWZ Selnau Zürich.
  • «U5», multimediales Theaterprojekt, expo02 (Unseco). Kamera, Livevideo. Regie: Henrique Köng

2001

  • Mitarbeit «Et si la vie m’était contée…», Ausstellung über Ethik in der Gentechnologie für das Festival «Science et cité», Fribourg
  • FabrikTV, TV-Projekt mit Jugendlichen am Festival Thrill&Chill, Rote Fabrik Zürich
  • seit 2001 Resident visual-artist im Fri-Son, Fribourg (u.a mit Monolake, Andrew Weatherall, Radioactive Man, D’Arcangelo, Augmented Reality 2002..)
  • seit 2001 Mitglied des Quartetts «i^n», Improvisation, experimentelle Musik und Visuals. Diverse Auftritte, u. a. Altstadtherbst (Düsseldorf), Gare du Nord (Basel)

2000

  • «Die Unterrichtsstunde», Junges Theater Zürich. Kamera für Spielfilmsequenzen, Liveregie, Videotechnik. Regie: Stefan Haupt
  • “ça tourne” TV-Projekt mit Jugendlichen am Festival Belluard Bollwerk International BBI, Fribourg

1999

  • Videodokumentation über ein Kinderheim in Burkina Faso (Diplomprojekt von Barbara Luterbach, HPS Zürich)
  • Mitarbeit (Graphik, Video) an der Ausstellung «La bête» im naturhistorischen Museum Turin
  • Gründung von [ a n y m a ] zusammen mit Maïté Colin

1998

  • Leiter von mehreren Videoworkshops im Kinderdorf Pestalozzi, Trogen
  • Video in «@ffenschwanz» (HMT Zürich, Regie: Nicolas Galeazzi)

1997 - 1998

  • Lehrer einer 7. Klasse, Sonder B, Wil (SG)

1996

  • «Cyberfaust», Video-Konzept und Umsetzung, Kamera für Spielfilmsequenzen & Livekamera in einem multimedialen Theaterprojekt (St.Gallen und Zürich), Regie: Martin Saxer

1990 - 2002

  • Gitarrist und Sänger in verschiedenen Formationen

Michael Egger


Photos: Charlotte Walker



Kurzbio

Michael Egger (*1974) - Multimediakünstler Erfinder und Bastler aus Fribourg baut interaktive audiovisuelle und mechatronische Systeme für künstlerische und pädagogische Zwecke, Theater, Performance und temporäre Ausstellungen.
Eigentlich Musiker beginnt er sich schon früh für Video zu interessieren und baut Instrumente welche es ihm erlauben mit Bildern zu improvisieren - so wie seine Mitmusiker mit Tönen umgehen.
Seine Erfindungen und Werke wurden mehrfach ausgezeichnet und international gezeigt.
Seit 2003 ist er verantworlich für Video am Festival Belluard Bollwerk International und seit 2010 ist er Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste

Manchmal greift er auch wieder einfach zur Gitarre und ist irgendwo in einer Unterführung als Strassenmusikant anzutreffen.



Wenigerkurzbio

Michael Egger (1974) ist Videokünstler, Bastler, Programmierer, Musiker und Pädagoge.

Er entwickelt Instrumente welche anstatt Töne Video von sich geben und welche es ermöglichen, Bilder live zu verändern und ihnen einen musikalischen Ausdruck zu geben.

Seine Erfindungen, wie der Videobass oder das gnusb, sind unter Open Source Lizenzen publiziert.

Er ist Mitbegründer von [ a n y m a ] und Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für mechatronische Kunst (SGMK). Zusammen mit Maïté Colin entwickelte er ein mobiles TV-Studio sowie ein technisches und pädagogisches Konzept welches es Laien ermöglicht, einmal selber Fernsehen zu machen. Das Projekt STREETV - ein Strassenfernsehen - hat 2006 den Kunstpreis der Stadt Freiburg gewonnen.

Michael Egger entwickelt interaktive multimediale Installationen (zB. für das Völkerkundemuseum der Universität Zürich), und vermittelt sein Wissen über Sensorik, Programmierung (insbesondere Microcontroller und MaxMSP) und Elektronik weiter in Workshops, Vorträgen oder als Gastdozent an verschiedenen Hochschulen.

Manchmal greift er auch wieder einfach zur Gitarre und ist irgendwo in einer Unterführung als Strassenmusikant anzutreffen.

[ >>> ]

appenzell art avr awards basel basicstamp beautiful leopard belluard berlin bern blog classic concert dance danse development do-it documentary documentation editing emission ethnology film fribourg geneve hid improvisation india installation interactive i^n kaleidochord kids lausanne live making of marseille max/msp medicine midi mobile multimedia music nature paris performance photos poland programming project prévention racisme reportage robot russia santé schaffhausen science softVNS software streetv synkie theatre tibet trogen tv udmx video videobass visuals wattwil workshop zürich
Creative Commons License
All content - unless otherwise noted - is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License.
Powered by WordPress